ARRATA - Verein für fachübergreifende und angewandte Archäologie e.V.

ARRATA (Archäologie mit Rat und Tat) ist eine als Verein organisierte Initiative von archäologieinteressierten Bürgern, Heimatforschern, Archäologiestudenten, Grabungstechnikern, Archäologen und Bürgern, die die Kulturarbeit von ARRATA unterstützen.

ARRATA - Mitglieder kommen zur Zeit überwiegend aus den Gebieten: Mittelrhein (Koblenz, Mosel, Mittelrhein, Hunsrück, Westerwald und Taunus), Rhein-Main und Niederrhein.

ARRATA versteht sich als Archäologische Bürgerinitiative und als bürgernaher Wissenschaftsverein.

ARRATA arbeitet - entsprechend der Arbeitsgebiete der aktiven Mitglieder - überregional.

ARRATA setzt sich für die verschiedenen Heimatregionen ein.

ARRATA setzt sich, entsprechend der (fachübergreifenden) Interessengebiete der aktiven Mitglieder, für unterschiedliche archäologische Belange ein:

  • Freizeit- und Museumspädagogik, Bildungsarbeit
  • Bodendenkmalpflege und -schutz (Meldung gefährdeter Bodendenkmäler an das Fachamt)
  • Forschung (Vermessungen, Experimentelle Archäologie, u.a.)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Förderung von Kulturtourismus

ARRATA gibt jährlich (seit 1999) die Zeitschrift "Abenteuer Archäologie" heraus.

ARRATA freut sich über jedes neue aktive und natürlich auch passive Mitglied!

Werden Sie Mitglied!

Die Mitgliedschaft bringt viele Vorteile.

Archäologische Funde

Sie haben einen archäologischen Fundgegenstand und fragen sich wie alt dieser ist? Gerne schauen wir uns Ihren Fund an und informieren Sie.